Aktuelles 2019 / 2020

 


 

siegel-schule-ohne-rassismus

 





 

Verabschiedung unserer Schulsekretärin Maren Papenfuß

Juni 2020 - Am Freitag 26.06.2020 müssen wir leider unsere vielseitig kompetente Sekretärin Frau Maren Papenfuß nach 26 Jahren treuer und tatkräftiger Mitarbeit in den verdienten Ruhestand entlassen, was uns sehr schwer fallen wird!
Wegen der coronabedingten Vorschriften und Abstandsregeln darf leider die feierliche Verabschiedungs- Zeremonie nur im kleinen Mitarbeiterkreise stattfinden.
Textquelle: LF

Elternbrief zum Schuljahresende 2020/21

Juni 2020 - Bitte durch Anklicken ansehen bzw. downloaden:
Elternbrief vom 23.06.2020
Elternbrief zum Masernschutzgesetz

Elternbrief vom 03.06.2020
Juni 2020

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

wie wir Ihnen in unserem letzten Brief bereits mitgeteilt haben, freuen wir uns darauf, alle Grundschulkinder der Arnesboken-Schule ab dem 08.06.20 wieder in der Schule begrüßen zu können!

Eine für alle Beteiligten herausfordernde und mit vielen Einschränkungen verbundene Zeit ist damit zwar noch nicht vorüber, so gilt es weiterhin, Infektionsrisiken z.B. über Hygienemaßnahmen und Kontakteinschränkungen zu reduzieren, aber zumindest kann jetzt eine gewisse (Schul-) Normalität für Ihre Kinder in der Primarstufe beginnen - wir freuen uns darauf!

Auf einige Besonderheiten, die mit der Öffnung der Grundschule verbunden sind, möchten wir Sie mit diesem Schreiben aufmerksam machen:


Sie als Eltern und Sorgeberechtigte müssen in schriftlicher Form versichern, dass bei Ihrem Kind zu Beginn des regelhaften Unterrichts keine Krankheitssymptome vorliegen.


Als Bescheinigung hierfür verwenden Sie bitte ausschließlich das im Anhang befindliche Formular "Versicherung zum Gesundheitszustand bei Wiederaufnahme eines regelhaften Unterrichtsbetriebs an Grundschulen in Schleswig-Holstein".
Sollte diese Versicherung nicht vorliegen, muss Ihr Kind vom Unterricht ausgeschlossen werden
Sollten Sie den Anhang nicht öffnen oder ausdrucken können, können Sie das Formular auch auf unserer Homepage finden (unter ?Download?) oder es sich aus dem Schulsekretariat abholen.
Es wird auch versucht, eine Verteilerkette über die sich derzeit in der Schule befindlichen Teilgruppen einer Klasse zu organisieren.



Bitte schicken Sie Ihre Kinder nicht in die Schule, wenn sie Krankheitssymptome zeigen.
Wir sind gehalten, im Zweifelsfall eine Beschulung abzulehnen und das Gesundheitsamt zu informieren.


Eine Teilnahme am Unterricht ist erst wieder nach 48 Stunden Symptomfreiheit möglich. Bitte bestätigen Sie diese Symptomfreiheit in Ihrer schriftlichen Entschuldigung für die Schule.

Vor dem Hintergrund der großen Anzahl von Schüler*innen ist die Einhaltung der Hygieneregeln von besonderer Bedeutung. Wir werden in der Schule immer wieder daran erinnern, doch möchten wir auch Sie bitten, Ihr Kind auf gute Händehygiene und das Einhalten von Hust- und Niesregeln hinzuweisen.


Es besteht in der Schule keine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB). Außerhalb des Klassenverbands wird jedoch empfohlen, eine MNB zu tragen.
Dies gilt vor allem in Bereichen der Schule, die von allen am Schulbetrieb beteiligten Personen benutzt werden, z.B. in Pausenbereichen, Fluren, Sanitäranlagen usw.
Wir möchten Sie deswegen bitten, Ihr Kind mit einer MNB auszustatten.


Der Unterricht soll so organisiert werden, dass möglichst wenig Lehrkräftewechsel stattfindet.
Aus diesem Grund wird er grundsätzlich in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Sachunterricht erfolgen.


Ihr Kind wird weiterhin in der Zeit von 8.30 Uhr (Einlassbeginn) bis 12.40 Uhr verlässlich betreut.


Eine Notbetreuung für Grundschulkinder wird nicht mehr angeboten.
 

Um den Maßgaben der gebotenen Kontakteinschränkung nachkommen zu können, erfolgt der Zutritt ins Schulgebäude über vier Eingänge.

Dem Folgenden können Sie entnehmen, an welchem Eingang sich Ihr Kind einzufinden hat:



Verschiedene Eingänge für die jeweiligen Klassen:

Haupteingang Verwaltung:
Klasse 1a, 1c, 3a

Haupteingang Grundschule:
Klassen 2d, 4a, 4b

Eingang Mensa (vom Schulhof aus):
Klassen 2a, 4c

Eingang beim Werkhaus:
Klassen 1b, 2b, 3c


Auch wenn diese Informationen eher nüchterner technokratischer Natur sein mögen, so sind sie doch vor dem Hintergrund der anstehenden Schulöffnung unerlässlich und sollen vor allem nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich alle Kolleginnen und Kollegen sehr darauf freuen, Ihre Kinder bald wieder zu sehen und im Klassenverband mit ihnen arbeiten zu können!

In diesem Sinne hoffen wir auf einen reibungslosen Start in der kommenden Woche.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Herr Nesemann
(Rektor)

Hier können Sie bei Bedarf Folgendes durch Anklicken downloaden: 
- den
Elternbrief vom 03.06.2020
- das Formular "Versicherung zum Gesundheitszustand"

Wir sind nun "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Mai 2020 - Wir hatten am 17. Mai 2020 eine kleine feierliche Siegelübergabe für unser Engagement als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Wir freuen uns alle sehr über diese Anerkennung!
Textquelle: LF

2020-SoR_1
Ansprache von unserem Schulleiter Herrn Nesemann, eine Rede von unserem Kolllegen & Projektinitiator Herrn Schubert und vom Bürgermeister Herrn Zimmermann
 

2020-SoR-2Rede von unserer Schirmherrin Frau Redmann, SPD-Landtagsabgeordnete

2020-SoR-3Rede von Frau Dr. Klatt - der Vorsitzenden des Trägervereins der Gedenkstätte Ahrensbök

2020-SoR-4Beiträge von unseren ehemaligen Schülern David und Birk und der amtierenden Klassensprecherin der 10 a Lena-Marlin Larsen

2020-SoR-5
Rede von der Landeskoordinatorin Frau Kuhlemann
 

2020-SoR-6Feierliche Siegelübergabe von Frau Kuhlemann an Herrn Nesemann

2020-SoR-7Dankesworte von Herrn Nesemann

 

2020-SoR-8Fotoquelle : Ho, LF






 

Phasenweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs
Mai 2010 - Wir Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen vermissen unsere Schüler/innen und das unbekümmerte Miteinander bereits sehr!
Leider dürfen wir zur Zeit nur schrittweise den Untericht unter Berücksichtigung besonderer Auflagen wiederaufnehmen.

Der folgende Überblick zeigt das Phasenmodell, das das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur für alle Schule in SH vorgesehen hat (Stand 28.04.2020).


PHASE 1:
22.04.2020 - 15.05.2020

Abschlussklassen 9 und 10: Präsenzunterricht in Kleingruppen


PHASE 2:
ab 06.05.2020

4. Jahrgang: Präsenzunterricht in Kleingruppen

PHASE 3:
ab 25.05.2020
1. - 3. Jahrgang: Präsenzunterricht in Kleingruppen
8. Jahrgang: Präsenzunterricht in Kleingruppen
9. + 10. Jahrgang: Unterricht derjenigen Schüler/innen, die nicht am ESA oder MSA teilnehmen.
Die betreffenden Schüler/innen der 10. Klasse werden den 9. Klassen zugeordnet.

PHASE 4:
ab 01.06.2020

5. - 7. Jahrgang: Präsenzunterricht in Kleingruppen

PHASE 5:
ab 08.06.2020

1. - 4. Jahrgang: Präsenzunterricht im Klassenverband

Textquelle: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur , Brief vom 28.04.2020, 04.06.2020

Elternbriefe vom 18.05.2020

Hier geht es zum Download des allgemeinen Elternbriefes von Herrn Nesemann und des Elternbriefes für die 8. Klassen von Frau Möbius.

Beachten Sie bitte die geänderten und unterschiedlichen Unterrichtszeiten:

Für die Gemeinschaftsschule:
Einlass: 07.35 - 07.50 Uhr
Unterrichtsbeginn: 07.50 Uhr
Unterrichtsende: 11.45 Uhr

Für die Grundschule:
Einlass: 08.30 - 8.45 Uhr
Unterrichtsbeginn: 8.45 Uhr
Unterrichtsende: 12.45 Uhr


Textquelle: LF

Elternbrief vom 13.05.2020

Hier geht es zum Download des Elternbriefes.

Textquelle: LF

Elternbrief für die Gemeinschaftsschule vom 06.05.2020


Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte der Klassenstufen 5 bis 8,

für die Klassenstufen 5 bis 8 wird in den kommenden Wochen noch kein Unterricht stattfinden können - leider auch nicht in eingeschränkter Form.

Wir als Schule sind auch weiterhin verpflichtet, die Schüler*innen mit Aufgaben für das Lernen ohne Klassenraum zu versorgen. Dies ist in vielen Fällen in digitaler Form geschehen, oder es wurden "Aufgabenpakete" bereitgestellt und abgeholt.

Nach wie vor sind wir zudem gehalten, regelmäßig in direkten Kontakt mit Ihnen und unseren Schüler*innen zu treten, sowie beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.

Nach den positiven Rückmeldungen des letzten Materialausgabetages ist ein weiterer Termin geplant. Dieser soll nochmals allen die Möglichkeit bieten, persönlich ins Gespräch zu kommen, neue Aufgaben abzuholen, sowie erledigte Aufgaben bei uns abzugeben.
Genaueres zu den Aufgaben werden die Klassenlehrkräfte mit den Fachlehrkräften individuell für jede Klasse bekanntgeben.

Bitte entnehmen Sie der Tabelle die verbindlichen Termine für die Abholzeiten. Aufgrund der an den Abschlussprüfungen beteiligten Kolleg*innen finden diese in der Sekundarstufe an zwei verschiedenen Tagen statt.


Mittwoch, 13.05.20
08.30 Uhr - 10.00 Uhr:      7b (Kö) , 8a (LF)
10.30 Uhr - 12.00 Uhr:      5a (So) , 5b (Lü)

Freitag, 15.05.20
08.30 Uhr - 10.00 Uhr:     6a (Fe) , 6b (Bs)
10.30 Uhr - 12.00 Uhr:     7a (Hg) , 8b (Kp)

Die Ausgabestelle soll bei gutem Wetter wieder in der Stichstraße zur Lindenstraße neben dem Schulgebäude eingerichtet werden.

Bei schlechtem Wetter wird diese in den unteren Eingangs­bereich des Gemeinschaftsschulgebäudes verlegt. Der Eintritt erfolgt dann bitte ausschließlich über die Treppe von der Lindenstraße, der Ausgang nur durch die gegenüberliegende Tür Richtung Nebenausgang / Fahrradständer.

Bitte achten Sie - wie auch beim letzten Mal - auf die Einhaltung der Abstandsregeln, insbesondere wenn die Ausgabe nicht draußen erfolgen kann.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind nur in Begleitung (maximal) eines Elternteils erscheint.
Das Tragen eines Mundschutzes ist nach wie vor zu empfehlen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Dina Felsberg
(Koordinatorin Gemeinschaftsschule)

Infos für unsere Abschlussklassen ESA und MSA

Die Termine wurden wie folgt vom Bildungsministerium verschoben (Stand 28.04.2020):

Schriftliche Prüfungen:

  • Montag, 11.05.2020    ESA Deutsch, MSA Englisch
  • Mittwoch, 13.05.2020  ESA Mathematik, MSA Deutsch
  • Freitag, 15.05.2020    ESA Englisch, MSA Mathematik


Mündliche Prüfungen

  • Donnerstag, 11.06.2020
  • ggf. Freitag, 12.06.2020 (sofern viele Prüfungen angesetzt werden müssen)


Textquelle: LF

Elternbrief von der Schulleitung vom 20.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,


ich hoffe, dass Sie alle - trotz der besonderen Situation in diesem Jahr - die Ostertage in Ruhe genießen konnten.
Z
um weiteren Vorgehen in der Corona-Krise kann ich Ihnen heute einige Informationen geben.

 

1. Öffnung der Schule

Die Schule bleibt zunächst bis zum 30.04. geschlossen.
Ab dem 04.05.2020 wird der Unterricht für einzelne Jahrgänge schrittweise wieder aufgenommen. Die weiteren Schritte zur stufenweisen Rückkehr zum Unterrichtsbetrieb klärt das Ministerium bis zum Ende des Monats.

Ausgenommen von dieser Regelung sind unsere Abschlussklassen:
Für diejenigen Schüler/innen, die am ESA (Klasse 9) oder MSA (Klasse 10) teilnehmen, wird der Unterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch ab Mittwoch, 22.04.2020 wieder aufgenommen.

Der Unterricht erfolgt unter Einhaltung der Abstandregeln und Hygienevorschriften. Hierfür werden die Klassen aufgeteilt. Nähere
Informationen erhalten die betroffenen Klassen mit gesondertem Schreiben.
 

2. Lernen ohne Klassenraum

Die Schulen sind weiterhin verpflichtet, die Schüler*innen mit Aufgaben für das "Lernen ohne Klassenraum" zu versorgen. Zwar kann dies auch in digitaler Form geschehen, doch da wir auch gehalten sind, in Kontakt mit Ihnen und unseren Schüler*innen zu treten, haben wir uns für diese und kommende Woche folgendes Konzept überlegt:

Wir wollen unter Ausnutzung des schönen Wetters am Do., 23.04.20, Ausgabestellen außerhalb des Schulgebäudes einrichten, wo Sie mit Ihrem Kind in einem vorgegebenen Zeitfenster und unter Einhaltung der Abstandregeln die Unterlagen abholen können.
Ziel ist es, auf diesem Wege zumindest in einen minimalen Austausch mit Ihnen zu treten, Fragen zu klären oder ein offenes Ohr für Ihre Anliegen zu haben.


Die Materialausgabe am Do. 23.04.2020 ist wie folgt geplant:

 
Materialausgabe Klasse (ausgebende Lehrkraft)
Zeitfenster 1:
8.00 bis 10.00 Uhr
2a (Ja), 2b (KM), 2d (Ra), 3a (Sk), 3c (We)
Ausgabeort: Lehrerparkplatz Gartenweg

5a (So), 5b (Lü), 6a (Fe), 6b (Bs)

Ausgabeort: Lehrerparkplatz, Stichstraße Lindenstraße

Zeitfenster 2:
10.30 bis 12.30 Uhr
1a (Sp), 1b (Ra), 1c (Sw), 4a (Rz), 4b (Sf), 4c (KM)
Ausgabeort: Lehrerparkplatz Gartenweg


7a (Hg), 7b (Kö), 8a (LF), 8b (Kp)
Ausgabeort: Lehrerparkplatz, Stichstraße Lindenstraße
Bitte achten Sie auf die Einhaltung der Abstandsregeln,
das Tragen eines Mundschutzes ist zu empfehlen.

Bitte achten Sie auch darauf,
dass Ihr Kind in Begleitung höchstens eines Elternteils erscheint!

Die Teilnahme ist freiwillig,
es lassen sich ggf. auch andere Verteilerwege finden!
Diejenigen Schüler*innen der 9. und 10. Klassen, die nicht an den Prüfungen teilnehmen, werden wie gehabt auf digitalem Wege mit Unterrichtsmaterial versorgt. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an die jeweilige Klassenlehrkraft.

Wie die Rückgabe des bearbeiteten Materials und die Ausgabe neuer Aufgaben nach dem
08.05.2020 organisiert wird, werden wir in den nächsten Tagen intern besprechen und Ihnen zu gegebener Zeit mitteilen.
Bitte wenden Sie sich bei Unklarheiten zunächst an die jeweilige Klassenlehrkraft.  


Hier
finden Sie noch zusätzlich ein Online-Angebot des IQSH, in dem ebenfalls Möglichkeiten des Lernens ohne Klassenraum thematisiert werden.

Außerdem können Sie sich
unter 
https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/iii_node.html und
unter
https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/schulen_hochschulen_node.html über aktuelle Entwicklungen informieren.

3. Ausweitung der Notbetreuung

Eine Ausweitung der Notbetreuung wird in der Weise erfolgen, dass
  • sie bis einschließlich 6. Klasse angeboten wird
  • die Tätigkeit eines Elternteiles bei Berufstätigkeit im Bereich kritischer Infrastruktur als ausreichend zur Notbetreuung anerkannt werden soll (Bitte denken Sie an eine entsprechende Bescheinigung Ihres Arbeitgebers)
  • bei berufstätigen Alleinerziehenden grundsätzlich eine Notbetreuung zu ermöglichen ist.

Die Notbetreuung kann zwischen 7 Uhr und 15 Uhr angeboten werden.
Wenn Sie von dem Betreuungsangebot Gebrauch machen möchten oder Fragen hierzu haben, wenden Sie sich bitte unsere stellvertretende Schulleiterin, Frau Möbius, unter
k.moebius@arensboken-schule.de .

Liebe Eltern, diese Situation ist für uns alle neu und unbekannt. Wir hoffen dennoch, mit unseren Maßnahmen, die wir nach bestem Wissen und Gewissen intern besprochen und geplant haben, den Weg zurück in die Schule sinnvoll organisieren zu können. Dennoch sind gewisse Reibungsverluste bei der Rückkehr zu einer "neuen Normalität" nicht auszuschließen.
Bitte wenden Sie sich an uns, wenn in dieser ungewissen Zeit doch Probleme auftreten sollten.

Auch für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Michael Nesemann
(Schulleiter)

Medieninformation

16. April 2020 - Bildungsministerin Karin Prien: "Prüfungen beginnen wie geplant in der kommenden Woche. Erst ab dem 4. Mai schrittweise Öffnung der Schulen"
 
KIEL. Statement von Bildungsministerin Karin Prien zum Schulunterricht und den Abschlussprüfungen an den schleswig-holsteinischen Schulen. Sie sagte heute (16. April) in Kiel:
 
"Gestern haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten gemeinsam mit der Bundeskanzlerin das weitere Vorgehen in der Corona-Krise besproche
n. Dabei sind gute und weitsichtige Beschlüsse gefasst worden, die wir nun in Schleswig-Holstein umsetzen werden. Transparente und kontinuierliche Informationen sind wichtig. Lassen Sie mich daher damit beginnen, was wir Stand heute sicher sagen können.
 
Mit dem kommenden Dienstag, 21. April, beginnen in Schleswig-Holstein die Abiturprüfungen. Die Schulen im Land haben sich in den vergangenen Tagen intensiv auf die Durchführung der Prüfungen vorbereitet: Stühle und Tische sind auf Abstand gestellt, Raumpläne wurden erstellt und die Schulleitungen planen mit ihren Kollegien die Klausuraufsichten.  
 
Bei der Beschaffung der notwendigen Handdesinfektionsmittel konnten wir den kommunalen Schulträgern unter die Arme greifen. Unser Ziel war und ist es, dass die Abiturprüfungen unter den bestmöglichen Bedingungen geschrieben werden können. Den Abiturientinnen und Abiturienten aber auch deren Familien sage ich heute: Machen Sie sich keine Sorgen über die Umstände der Prüfungen. Konzentrieren Sie sich auf ihr Können und ihr Wissen. Sie sind gut vorbereitet!  
 

In Schleswig-Holstein beginnen dann am 22. April die Prüfungsvorbereitungen für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen, die in diesem Jahr ihren ESA oder MSA machen.
 
Bund und Länder haben sich gestern darauf verständigt, dass die Schulen insgesamt bundesweit frühestens ab dem 4. Mai 2020 schrittweise wieder geöffnet werden.  

Wir werden jetzt gemeinsam mit den anderen Ländern in der Kultusministerkonferenz einen weiteren Fahrplan erarbeiten. Dabei werden besonders die vierten Jahrgänge der Grundschulen und die Schülerinnen und Schüler in den Fokus rücken, die im kommenden Schuljahr 2020/21 ihren Abschluss machen.
 
Die Entscheidungen, wann welcher Schulunterricht in den Schulen wieder aufgenommen wird, sind noch nicht getroffen. Wir müssen auf Sicht fahren!
Wichtigste Aufgabe allen staatlichen Handelns ist weiterhin der Gesundheitsschutz und die Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus.
Nach den heutigen Gesprächen der Jamaika-Koalition werden wir morgen im Kabinett über erste Schritte beschließen. Diesen Beschlüssen kann und will ich nicht vorgreifen.


Mir ist aber wichtig, dass wir einige Dinge schon heute klar und deutlich sagen:
Schicken Sie ihre Kinder bitte am Montag, 20. April, nicht einfach in die Schule.

Die Notbetreuung findet selbstverständlich weiterhin statt, aber die Lehrerinnen und Lehrer im Land werden am Montag mit ihren Schülerinnen und Schülern in Kontakt treten und sie darüber informieren, wie das "Lernen ohne Klassenraum" weitergeht. 

Unser Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen hat die Osterferien genutzt und die digitalen Lernangebote noch breiter aufgestellt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen hier und heute nicht im Detail sagen kann, was an welcher Schule stattfinden wird.
Ich kann Ihnen aber zusichern, dass wir in den kommenden Wochen alle Schülerinnen und Schüler eng beim Lernen begleiten werden. Das gilt insbesondere für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die unsere besondere Unterstützung benötigen.

Die Lehrerinnen und Lehrer im Land werden in den kommenden Tagen kontinuierlich durch ihre Schulleitungen auf dem Laufenden gehalten. Auch wir werden aus dem Ministerium mit größtmöglicher Transparenz über die nächsten Schritte berichten."
 
Textquelle: David Ermes, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter
www.schleswig-holstein.de  

Schulen wegen Corona geschlossenBund und Länder einigen sich: Schulen in Deutschland sollen schrittweise ab 20. April öffnen
Schulen wegen Corona geschlossenBund und Länder einigen sich: Schulen in Deutschland sollen schrittweise ab 20. April öffnen
Die Schulen und Kitas in Schleswig-Holstein bleiben bis zum 4. Mai geschlossen.
Schulen wegen Corona geschlossenBund und Länder einigen sich: Schulen in Deutschland sollen schrittweise ab 20. April öffnen
Schulen wegen Corona geschlossenBund und Länder einigen sich: Schulen in Deutschland sollen schrittweise ab 20. April öffnen

Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche

Wenn ihr Probleme habt - egal welcher Art - könnt ihr eure Klassenlehrkräfte jederzeit kontaktieren.
Falls ihr lieber anonym oder mit einer fremden Person sprechen möchtet, haben wir
hier für euch verschiedene Kontaktdaten zusammengestellt.
Textquelle: LF

Schulschließung von Montag, 16. März 2020 bis zu den Osterferien !

So könnten Sie Ihre Grundschulkinder zuhause beschäftigen

März 2020 - Hier ist ein Artikel des Grundschulverbandes, der sinnvolle Anregungen für die Beschäftigung von Grundschulkindern zuhause gibt.

Ansonsten finden Sie Unterstützung auf:
www.kigaportal.com, wie z.B. einfach umsetzbare und kostenlose Oster-Ideen.

Textquelle: Jz, LF

20. März 2020 - Elternbrief von unserer Schulleitung


Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

die Coronakrise bestimmt in diesen Tagen das gesellschaftliche Leben - und somit natürlich auch das schulische. Seit einer Woche ist die Schule abgesehen von einer Notbetreuung geschlossen.

Es blieb in den Tagen vor der Schulschließung nicht viel Zeit, sich auf diese Situation einzustellen, und auch in den ersten Tagen seit dieser Maßnahme änderte sich die Lage aufgrund neuer Informationen quasi täglich, so dass wir in einen regelmäßigen Austausch mit Ihnen treten mussten.
Wir standen dabei vor der Herausforderung, zügig einen möglichst verlässlichen Kommunikationsweg zu finden, der gleichzeitig möglichst viele Elternhäuser erreichen sollte.
Dies war nur über die gute Zusammenarbeit mit und die große Kooperations­bereit­schaft von Schuleltern- und Klassenbeiräten möglich.

Ich möchte mich auch an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für das spontane Einspringen als Informations­vermittler bedanken, es ist Ihrem Engagement zu verdanken, dass wir die Kommuni­kation zwischen Schule und Familien in den ersten Tagen so zuverlässig aufrecht erhalten konnten!

Nun sind die ersten krisenhaften Tage auf der einen Seite zwar vorüber, die Notbetreuung in der Schule läuft, Ihre Kinder sind mit Aufgaben versorgt, Sie als Eltern sind über die Dauer der und das Anmeldeverfahren für die Notbetreuung informiert, auf der anderen Seite wissen wir aber im Moment nicht, wie sich die Situation nach den Osterferien darstellen wird.

Es ist insofern an der Zeit, eine verlässliche und noch umfassendere Kommunikations­struktur zwischen Elternhäusern und Schule aufzubauen.

 

Wir möchten Sie deswegen bitten, sofern dies im Zusammenhang mit unserer heutigen Mail noch nicht geschehen ist, uns bis zum 25.03.2020 unter
Arnesboken-Schule.Ahrensboek@Schule.LandSh.de
eine Emailadresse zukommen zu lassen, unter der wir Sie regelmäßig erreichen können.


Wir wollen auf diesem Wege in jeder Klasse einen verlässlichen Emailverteiler einrichten, den zukünftig die Klassenlehrkräfte nutzen können, um Ihnen sämtliche Informationen, Aufgaben, Absprachen etc. mitzuteilen.


Im Folgenden möchte ich Ihnen - einmal mehr - aktuelle Informationen aus dem Bildungsministerium zukommen lassen:

 

  • Es herrscht für Schüler/innen abgesehen von Notbetreuung ein Betretungsverbot an öffentlichen Schulen. Wir möchten Sie bitten, sich daran zu halten und Ihr Kind nicht etwa in die Schule zu schicken, um dort Aufgaben abzuholen. Bitte wenden Sie sich an die Klassen- und/oder Fachlehrkraft, falls Aufgaben nicht vorliegen sollten.
     
  • Die Notbetreuung wird auch in den Osterferien fortgesetzt, dann auch in Kooperation mit der OGS. Grundsätzlich besteht dieses Angebot von 8 Uhr bis 13 Uhr.
    Ein Betreuungsplan wird im Lichte der von Ihnen gemeldeten Betreuungs­bedarfe in der kommenden Woche erstellt.

     
  • Wie bereits mitgeteilt, möchten wir Sie bitten, uns bis Donnerstag, 26.03.2020
    • konkrete Daten zu benennen, an denen Sie die Betreuung in Anspruch nehmen müssen und uns auch (sofern noch nicht geschehen)
    • die Bescheinigung Ihres Arbeitsgebers über Ihren Einsatz in einem ?Bereich der kritischen Infrastruktur? zukommen zu lassen.
       
  • Neu ist, dass auch Kinder in die Notbetreuung aufgenommen werden können, bei denen
    • beide Eltern berufstätig sind
    • und ein Elternteil im Bereich der medizinisch-pflegerischen Versorgung tätig ist.
 
Auch für Schule sind diese Zeiten bislang so noch nie dagewesen.
Wir bitten um Verständnis, falls es an der einen oder anderen Stelle etwas unrund lief und danken Ihnen für Ihre Kooperationsbereitschaft.
 
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Michael Nesemann
(Rektor)

 Zu den kritischen Infrastrukturen zählen insbesondere folgende Bereiche:
  • Energie - Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.,
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel) - inkl. Zulieferung, Logistik,
  • Finanzen - ggf. Bargeldversorgung, Sozialtransfers,
  • Gesundheit - Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, ggf. Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
  • Informationstechnik und Telekommunikation - insbesondere Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze,
  • Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation,
  • Transport und Verkehr - Logistik für die KRITIS, ÖPNV,
  • Wasser und Entsorgung,
  • Staat und Verwaltung - Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Bundeswehr Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz sowie
  • Lehrkräfte, Sonderpädagog/innen sowie ggf. Erzieher/innen
 
Erforderlich ist, dass beide Elternteile in einem dieser Bereiche tätig oder alleinerziehend sind.

18. März 2020 - Verlängerte Notfallbetreuung auch in den Osterferien

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat am 18.03.2020 beschlossen, die Notbetreuung bis zum Freitag, 17.04.2020 aufrecht zu erhalten.

Dies
es Angebot richtet sich an :

  • Eltern, die beide berufstätig sind und von denen ein Elternteil im Bereich der medizinischen-pflegerischen Versorgung tätig ist (siehe unten)
  • Alleinerziehende, die berufstätig sind


Unsere Schule bietet die Fortsetzung der Notbetreuung von 8 Uhr bis 13 Uhr  unter folgenden Maßgaben an:

  • Anmeldung für die Ferienzeit bis zum 26.03.2020 unter Angabe konkreter Daten
  • Gleichzeitige Vorlage einer schriftlichen Bescheinigung des Arbeitgebers
    Neu ist dabei, dass auch Kinder in die Betreuung aufgenommen werden sollen, bei denen

     
Bis zu den Osterferien können sich darüberhinaus alle Schüler/innen und Eltern an Wochentagen mit ihren Fragen an alle Lehrkräfte per Email an die dienstliche Mailadresse wenden - siehe Schulplaner Seite 4. Alle Adressen sind in der Form: m.mustermann@arnesboken-schule.de
 
Für die Eltern und Schüler/innen hat das Bildungsministerium ein Angebot bereitgestellt und veröffentlichen jeden Tag auf der Internetseite www.schleswig-holstein.de/wirlernen weitere Links.

Textquelle: LF

16. März 2020 - Dürfen Schüler während der Schulschließung in Urlaub fahren?

Ziel der Schulschließungen ist eine Eindämmung des Coronavirus. Diese Maßnahmen sollten nach Empfehlungen beispielsweise des Robert Koch-Instituts durch gesamtgesellschaftliche Anstrengungen wie die Reduzierung von sozialen Kontakten mit dem Ziel der Vermeidung von Infektionen im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich sowie eine Reduzierung der Reisetätigkeit ergänzt werden.
Deshalb sind Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern aufgefordert, Außenkontakte zu minimieren und nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben. Das gilt in den Ferien auch für Lehrkräfte.


Welche Regelung gilt für Sozialkontakte im außerschulischen Bereich?

Alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland sind aufgefordert, soziale Kontakte auch außerhalb der Schule auf ein Minimum zu reduzieren. Hier sind wir auf ein besonnenes und solidarisches Miteinander angewiesen.


Quelle: https://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/III/Aktuelles/_documents/corona_schule.html

13. März 2020 - Gesundheitsministerium und Bildungsministerium informieren:  Wichtige Hinweise zum Coronavirus - Weiteres Vorgehen an Schulen/ Kitas

KIEL. Um die Infektionskette des Coronavirus weiter einzudämmen, hat die Landesregierung heute (13.3.) entschieden, dass Schulkinder und Kitakinder ab Montag zu Hause bleiben sollen. Ab kommenden Montag gilt folgendes:  


Der Lehrbetrieb an Schulen ab Klasse 7 - Klasse 13 wird ab Montag, 16.3., ausgesetzt bis zum Ende der Osterferien (19.4.) Schülerinnen und Schüler haben keinen Unterricht an den Schulen.
Alle Abschlussprüfungen, insbesondere die Abiturprüfungen, werden auf die vorgesehen Alternativtermine (Nachprüfungen) nach den Osterferien verlegt. Die Landesregierung ist bestrebt sicherzustellen, dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Prüfungen absolvieren und ihre Abschlüsse im laufenden Schuljahr erreichen können, um eine Fortsetzung der Bildungslaufbahn zu ermöglichen.

Der Lehrbetrieb an Schulen von Klasse 1 - 6 wird ab Montag, 16.3. ausgesetzt bis zum Ende der Osterferien (19.4.). Für Kinder der Klassen 1-6 wird zunächst bis Mittwoch 18.3. weiterhin eine Betreuung in den Schulen ermöglicht, wenn folgende Voraussetzungen zutreffen: Beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil arbeitet in einem Bereich, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können.


Zu den Arbeitsbereichen gehört beispielsweise

  • die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte),
  • Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei),
  • Justiz,
  • Polizei,
  • Feuerwehr,
  • Erzieherinnen/er,
  • Lehrerinnen/er.
Das Land wird in Abstimmung mit den Schulen bis Mittwoch 18.3. das weitere Verfahren und evtl. weiterhin bestehende Bedarfe prüfen.   

Textquelle: David Ermes, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Kiel 

Corona-Virus

10. März 2020 - Das Coronavirus und unser aller Umgang damit ist nun auch Thema an unserer Schule. Mit unseren Klassen besprechen wir die Hygieneregeln und Infektionsschutzhinweise, um einer Ausweitung entgegenzuwirken.

Das Bildungsminsterium bittet uns um Weiterleitung dieser Informationsquellen:

https://www.infektionsschutz.de

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html   (vom Robert Koch Institut)

Youtube: Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus
von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA):
https://www.youtube.com/playlist?list=PLRsi8mtTLFAyJaujkSHyH9NqZbgm3fcvy


Informationen zum Coronavirus und zur Grippesaison aus Schleswig-Holstein:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html

Textquelle: LF
2019-20-hygienetipps

Präventionstheater ist angesagt! leider wegen der Corona-Krise abgesagt !

April 2020 - Am Montag 27.04.2020 und Dienstag 28.04.2020 werden die 7. und 8. Klassen während der Unterrichtszeit zwei Theaterstücke im Bürgerhaus besuchen: "Von Menschen und anderen Mäusen" und "Püppchen".
Es geht dabei um die Förderung und Stärkung der Individualität von Jugendlichen im Umgang mit Digitalen Medien und um die Stärkung des Selbstbewusstseins von Jugendlichen. Die Vorstellungen sind kostenlos. Nach den Vorstellungen findet eine theaterpädagogische Nachbereitung, getrennt nach Klassenstufen, statt.

Textquelle: Kp, LF

Wir haben nun eine Schulapp für den Vertretungsplan
Februar 2020 - Im Februar haben alle Schüler/innen einen individuellen Zugangscode für die Schulapp Webuntis Mobile inkl. den Untis Messenger erhalten, so dass sie von zuhause aus einerseits jederzeit den Vertretungsplan einsehen als auch mit allen Lehrkräften jederzeit im geschützten Raum kommunizieren können.

Textquelle: LF

 

Unsere Anmeldefristen für die künftigen 5. Klassen:

24.02.2020 bis 05.03.2020

Informationsveranstaltung für den künftigen 5. Jahrgang

Februar 2020 - Am Dienstag, den 10.02.2020 fand von 18 Uhr bis 20 Uhr unser Informationsabend für die künftigen 5. Klassen statt.
Gestartet wurde in der ersten halben Stunde mit kurzen Vorträgen sowie Tanz- und Musikeinlagen in unserer Pausenhalle. Zudem haben sich die neuen Klassenlehrerinnen vorgestellt: Frau Hagedorn mit dem Profil "Medienbildung" sowie Frau Hoffmann und Frau Brunn mit dem Profil "Ästetische Bildung".
Gegen 18:30 Uhr gingen die 4. Klässler in Kleingruppen zu verschiedenen Workshops (Musik, Kunst,  Gesunderhaltung, Naturwissenschaften, Medienbildung / Informatik), um in unseren Unterricht etwas "reinschnuppern" zu können.
Währenddessen hatten die Eltern die Gelegenheit, sich an diversen Informationsständen über die Arbeitsbereiche unserer Schule zu informieren und sich auszutauschen.

Textquelle: LF

2020-sek-elterninfoabend-1

2020-sek-elterninfoabend-4

2020-sek-elterninfoabend-7

2020-sek-elterninfoabend-10

2020-sek-elterninfoabend-2

2020-sek-elterninfoabend-5

2020-sek-elterninfoabend-8

2020-sek-elterninfoabend-11

2020-sek-elterninfoabend-3

2020-sek-elterninfoabend-6

2020-sek-elterninfoabend-9

Fotoquelle: A. Wiese









 

Kleine Erinnerung

Februar 2020 - Am Mittwoch, 05.02.2020 ist für alle Schüler/innen schulfrei, da alle Lehrkräfte beim Schulentwicklungstag mitwirken.
Am Montag 03.02. und Dienstag 04.02.2020 sind bewegliche Ferientage. 

Textquelle: LF

Projekttag Todesmärsche in der Klasse 10

Januar 2020 - Am 27.01.2020 jährte sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 75. Mal.
Anlässlich dieses denkwürdigen Ereignisses trafen wir uns erneut zu einem Projekt­tag in "unserer" Gedenkstätte an der Flachsröste mit Luisa Taschner und Hannsjörg Fürniß, die bereits zu Beginn des Schuljahres einen interes­sant­en und lebhaften Projekttag gegen Rassismus mit uns veranstaltet hatten.
Nachdem wir uns bereits im Unterricht mit dem Thema "Cap Arkona: Geschichte ganz nah - die Erinnerung muss bleiben" anhand des Projektes dreier Neustädter Schulen unter der Leitung von Mano Salokat im Jahre 2017 beschäftigt hatten, fühlten wir uns gut vorbereitet.
Zunächst hörten wir eine umfassende Einführung in das Thema Todes­märsche von Herrn Fürniß, bevor wir selbst aktiv in der Ausstellung zum selbig­en Thema forschen durften. Hierbei suchten wir wichtige Meilensteine zu den Schicksalen der fünf Verfolgten Albert von Hoey, Berek Jakubowicz, Leo Klüger, Samuel Taube und Szlamek Pivnik sowie des Täters Max Schmidt heraus.
Diese Recherche und der anschließende Austausch darüber waren der für uns nachhaltigste und beeindruckendste Teil dieses Tages, da die tatsäch­lich­en Ereignisse damals doch weit über das von uns Erwartete hinausgingen. Uns allen hat zutiefst imponiert, wie mutig und lebensfroh die fünf Inhaftierten sich ein neues, glückliches Leben mit Familie und Beruf aufbauen konnten, obwohl sie die Erinnerungen an die schreckliche Zeit der Verfolgung, Inhaftier­ung, Kasernierung und der anschließende Marsch bis nach Ahrens­bök und zum Neustädter Hafen, wo schließlich die Schiffe Cap Arkona und Thielbeck durch die British Air Force bombardiert wurden, sicherlich nie wieder in ihrem Leben losließen.

Im krassen Gegensatz dazu stand, wie schwer und aussichtslos die Bestraf­ung der Beteiligten dieser unvergleichlichen und skrupellosen Ver­nicht­ungs­maschinerie sich gestaltete.
Auch das Video über den Zeitzeugen Samuel Taube, der die Gedenkstätte Ahrens­bök gemeinsam mit seiner Frau Judith besuchte und hierfür eigens aus den USA anreiste, gab weitere Einblicke in die Gräuel jener Zeit. Solche Zeugnisse gilt es zu bewahren - ganz besonders, wenn wir bedenken, dass es bald keine Zeitzeugen mehr geben wird.
Unser Projekttag hat uns als Schüler einer Schule gegen Rassismus in unserer Ansicht gestärkt, dass jene Zeit eben nicht vergessen werden darf - Nicht nur aus Respekt den Verfolgten gegenüber, sondern ganz besonders, damit Vergleichbares in den unruhigen aktuellen Zeiten nicht wieder passieren wird, passieren darf!
Vielen Dank für einen lehrreichen und gelungenen Projekttag!

Textquelle: Klasse 10, Sg

 

Aktion "Bring eins mit" !

Dezember 2019
Die Aktion "Bring eins mit!" geht zu Ende.
- DANKE - an alle kleinen und großen Spenderinnen und Spender!
Seit dem 2. Dezember wurde in der Arnesboken Gemeinschaftsschule für die Ahrensböker Tafel gesammelt.
Werbeplakate hingen an den Eingängen und am Eingang des Lehrerzimmers.
Die Erziehungsberechtigen wurden Ende November durch einen Elternbrief über die Aktion "Bring eins mit" informiert.

2019-12-bring1mit-1
 

2019-12-bring-1-mit-2

Die Schülerinnen und Schüler des Kunst WPUs aus dem siebten Jahrgang, haben die Fenster und die Tafel des Raumes, in dem gesammelt wurde, ansprechend gestaltet.
Auch die Klassenschilder für die Sammelkisten stammen aus ihren Händen.

Die Schüler/innen der Klasse 5a zeichneten sich beim Sammeln durch besonderes Engagement aus.
Schon nach einer Woche schien ihre Kiste zu klein zu sein! Nun türmen sich ihre Spenden zu einem kleinen Berg auf. An dieser Stelle ein besonderer Dank an euch, liebe 5a!


Auch die andere fünfte und die sechsten Klassen waren sehr fleißig.
Insgesamt betrachtet haben die Schüler/innen und Lehrer/innen eine Menge Spenden zusammengetragen.
In einigen wenigen Kisten blieb noch Platz nach oben.

2019-12-bring1mit-3

Am Donnerstag, den 19. Dezember wurden die Kisten von den ehrenamtlichen Helfer/innen der Ahrensböker Tafel eingesammelt.
Durch Ihre und eure tatkräftige Unterstützung wird nun zu Weihnachten, Hilfe und Freude an die Menschen, die dieser bedürfen, weitergegeben. Danke und "Fröhliche Weihnacht überall."


Text- und Fotoquelle: Ho
 

Wir engagieren uns bei der Aktion "Kauf eins mehr" !

2019-12-flyer-aktion.kaufen

Dezember 2019 - Am Freitag, den 13. Dezember 2019 engagierten sich rund vierzig Schülerinnen und Schüler unserer Gemeinschaftsschule bereits im vierten Jahr als freiwillige Helferinnen und Helfer für die Ahrensböker Tafel.

Mit Hilfe von mitgebrachten Plakaten und Flyern informierten sie über ihre Aktion. Von 10 Uhr bis 14 Uhr sprachen sie die Kundinnen und Kunden der beteiligten Supermärkte - Penny, Lidl und Aldi - an und baten diese, ein Produkt mehr zu kaufen, um dieses an die Tafel zu spenden.
Die Ahrensböker Tafel unterstützt damit bedürftige Menschen.

Viele Kunden haben sich beteiligt und Spenden in Form von z. B. haltbaren Lebensmitteln in die Sammelkisten hinter den Kassenbändern gelegt.

Eine sehr großherzige Spenderin suchte sich kurzerhand eine der Schülerinnen als Einkaufsberaterin aus, ließ sie den Einkaufswagen füllen und spendete den gesamten Einkauf an die Tafel.

Der Vorsitzende der Ahrensböker Tafel, Herr J. Rademacher, bedankte sich bei den jungen Helferinnen und Helfern und stellte fest, das Ergebnis von 28 gefüllten Kisten sei "Spit
ze".

Text- und Fotoquelle: Ho

2019-12-aktion-kaufen

Ein Autor liest für uns!

Dezember 2019 - Am 06.12.19 war der Autor Dirk Reinhardt zu Gast bei uns, um aus seinen Werken vorzulesen.

Gebannt hörten die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs zu, wie die Mitglieder der "Edelweißpiraten", einer Widerstandsorganisation in der Nazi-Zeit, ihre Aktionen gegen das Regime planen und dabei immer mehr ins Visier der Staatsmacht geraten.
Vor der eigentlichen Lesung veranschaulichte Herr Reinhardt die Lebenssituation vieler Arbeiterkinder im Nationalsozialismus für die Schülerinnen und Schüler durch Bilder und lebhafte Schilderungen der damaligen Verhältnisse.
Auch wenn die Ereignisse, die im Buch geschildert werden, schon lange zurückliegen, die Themen Nationalismus, Radikalismus und Ausgrenzung Andersdenkender ist zurzeit doch wieder hochaktuell und die Auseinandersetzung damit ein wichtiger Bestandteil des Zertifikats "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage", das die Arnesboken-Schule noch in diesem Schuljahr erhalten wird.

2019-11-autor-edelweiss-1.Herr Reihnardt stellt sein Buch "Edelweißpiraten" vor.

Zum Abschluss konnten die Schülerinnen und Schüler noch erfahren, dass es etwa ein Jahr gedauert hat, bis das Buch fertig war und dass für Romane, die einen wahren Hintergrund haben, ausgiebige Recherche notwendig ist. Zudem erzählte der Autor, dass er schon als Jugendlicher gern geschrieben habe und glücklich sei, dass er jetzt als freier Autor tätig sein könne.
 

2019-11-autor-edelweiss-2

Für den 7. Jahrgang las Herr Reinhardt aus "Über die Berge und über das Meer", einer Fluchtgeschichte zweier afghanischer Jugendlicher. Staunend ließen sich die Schülerinnen und Schüler über das Leben in Afghanistan informieren und lernten dabei viel Neues.
Zwischen den Textpassagen, die der Autor aus dem Buch vorlas,  verdeutlichte er immer wieder durch Bilder und lebendige Erzählungen, welche dramatischen Ereignisse zur Flucht der Jugendlichen führten und welche Gefahren ihnen unterwegs begegneten, aber auch, wie sie immer wieder unverhofft Hilfe für ihr Weiterkommen bekamen.
Auch dieses Buch beruht auf wahren Begebenheiten, die Herr Reinhardt durch Gespräche mit jungen Flüchtlingen und intensive Recherche zusammengetragen hat.

Auch die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs kamen zum Schluss des Vortrages mit dem Autor ins Gespräch. Hier erzählte er unter anderem, dass er gern Mark Twain und Charles Dickens gelesen habe und diese für ihn Vorbilder für sein literarisches Schaffen seien.
Textquelle: SR

Fotoquelle: LF

Autorenlesung in unserer Schule

Dezember 2019 - Am Freitag, 06.12.2019, kommt der Autor Dirk Reinhardt zu uns in die Schule, um aus seinen Büchern zu lesen. Für den 7. Jahrgang wird er Auszüge aus "Über die Berge und über das Meer" (Thema Flucht) vorstellen, im 9. Jahrgang das Werk "Edelweißpiraten" - es beschäftigt sich mit dem Nationalsozialismus. Die Lesung findet während der Unterrichtszeit statt und kostet pro Schüler(in) 5 Euro.

Textquelle: Die Deutschlehrkräfte des 7. und 9. Jahrgangs

Kleine Erinnerung:
Am Dienstag, 03.12.19 ist für alle Schüler/innen
schulfrei, da alle Lehrkräfte beim Schulentwicklungstag mitwirken.

Textquelle: LF

Lehrer lesen für Schüler

November 2019 - Die Arnesboken Schule nimmt am Bundesweiten Vorlesetag teil

2019-11-15-vorlesetag

Rollentausch - am Freitag, dem 15. November, lasen nicht die Schüler/innen den Lehrkräften vor, sondern fünf Deutschlehrkräfte der Arnesboken Grund- und Gemeinschaftsschule lasen im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages für die Klassen 5 bis 7. 
Die Bücher waren unterschiedlich - vom Klassiker bis hin zu aktueller Jugendliteratur war alles dabei. Die Schüler/innen genossen es, in die Welt der Bücher einzutauchen, zu schmunzeln, zu träumen, zu lachen oder über das ein oder andere nachzudenken. Am Ende stand für die meisten fest: Das wollen wir im nächsten Jahr wieder!

Foto- und Textquelle: Br

Willkommen zum Elterninformationsnachmittag für Einschulungskinder

November 2019 - Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Informationsnachmittag am 12.11.19 von 16 Uhr bis 17:30 Uhr in der Mensa unserer Arnesboken-Schule.
Textquelle: LF

B.O.S.S. Messe in Bad Schwartau

November 2019 - Am Montag, 11.11.2019 waren der 8. und 9. Jahrgang mit ihren Klassenlehrkräften von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr bei der interessanten Berufsorientierungsschau, die in diesem Jahr mit über 40 Ausstellern in der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule in Bad Schwartau stattfand.

Textquelle: LF

Berufsfelderprobung der 8. Klassen bei JobA in Bad Segeberg

September 2019 - Unsere beiden 8. Klassen hatten vom 09.09.2019 bis zum 20.09.2019 die Möglichkeit, jeweils fünf Berufsfelder à 2 Tage in Kleingruppen zu erproben. In diesem Jahr wurden angeboten: Lager und Handel, Wirtschaft und Verwaltung, Garten- und Landschaftsbau, Metall, Gesundheit und Soziales.
Textquelle: LF

Die Arnesboken-Schule läuft

September 2019 - Am 20.09.19 findet auf dem Sportplatz an der Arnesbokenhalle der Lauftag der Klassen 5 - 7 statt. Die Klassen laufen zwischen 10:30 Uhr und 12 Uhr. Alle Schüler/innen sollen sich mindestens 1 Stunde bewegen. Es können der Lauf und Walken kombiniert werden, müssen aber nicht.
Jeder hat die Möglichkeit, eines der folgenden Laufabzeichen des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes zu erreichen:
Stufe 1:     15 Minuten Laufen ohne Pause, Tempo beliebig
Stufe 2:    30 Minuten Laufen ohne Pause, Tempo beliebig
Stufe 3:    60 Minuten Laufen ohne Pause, Tempo beliebig
Stufe 4:    90 Minuten Laufen ohne Pause, Tempo beliebig
Für ihre Teilnahme erhält jeder eine Urkunde.
Die Schüler/innen des 10. Jahrgangs werden an diesem Tag für ihre Abschlussfeier Getränke und Essen zum Kauf anbieten.
An diesem Tag werden die Schüler/innen von der 2. bis zur 5. Stunde von ihren Klassenlehrkräften betreut.
Zuschauer/innen sind herzlich willkommen und Mitlaufen ist möglich!
Bei starkem Regen wird der Lauf verschoben und es findet Unterricht nach Plan statt.

Textquelle: Kö

Besuch der KZ Gedenkstätte in Neuengamme

August 2019 - Am Mittwoch, 14.08.2019 war die Klasse 10 a im Rahmen der Projektwoche zum Thema "Schule ohne Rassismus" mit ihren Lehrerinnen Frau Schelling und Frau Lange-Fuchs zu Besuch in der KZ Gedenkstätte in Neuengamme. Am Vormittag hatten wir nach einem kurzen Einführungsfilm die Möglichkeit, uns in den Ausstellungsräumen über persönliche Schicksale vieler KZ-Häftlinge und deren Lebensumstände auf vielfältige Weise zu informieren. Am Nachmittag erkundeten wir das weitäufige Areal.


2019-08-10a-kz-neuengamme-1


2019-08-10a-kz-neuengamme-2
 


2019-08-10a-kz-neuengamme-3
 

Foto- und Textquelle: LF


Wir, die Klasse 10, besuchten am Anfang des neuen Schuljahres mit unseren Lehrerinnen die KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Nach einem kurzen Film zur Einführung über das frühere KZ, bekamen wir eine Führung über das das riesengroße Gelände. Wir haben uns zum Beispiel den von den Häftlingen selbst erbauten Kanal, sowie die Rampe, die hoch zum Klinkerwerk führte, angeschaut.

Wir erhielten die Möglichkeit, uns eine über mehrere Räume verteilte Ausstellung anzusehen. Dort konnten wir uns über persönliche Schicksale der KZ-Häftlinge informieren. Diese Ausstellung war für viele von uns sehr emotional und regte gezielt zum Nachdenken an.

Wir bekamen viele neue Eindrücke und uns wurde bewusst, wie hart das Leben im KZ wirklich war. Unsere Guide Ulrike Jensen erzählte die uns sehr nahegehende Geschichte über Fritz Bringmann. Der ehemalige KZ-Häftling  war von 1970 bis 1995 Generalsekretär der ,,Internationale KZ Neuengamme? und bis zu seinem Tod ihr Ehrenpräsident. Fritz Bringmann war Einer von Wenigen, die das KZ überlebten. Außerdem rettete er vielen KZ-Häftlingen das Leben, da er sich weigerte, ihnen die Todesspritze zu geben. Fritz Bringmann starb 2018, doch nach dem Aufenthalt im KZ hatte er selber noch Führungen über das Gelände angeboten und hielt mit seinen eigenen Worten Vorträge über diese erschütternde Zeit.

Ganz zum Schluss waren wir im sogenannten ,,Haus des Gedenkens?. Dort hängen unzählige Stoffbahnen von oben herab, auf denen ca. 24.350 Namen der toten Insassen standen. Uns allen wurde diese große Zahl erst bewusst, als wir vor den unfassbar vielen Namen standen.

Für uns war das ein sehr bewegender Ausflug! Sicherlich wurde der eine oder die andere stark berührt und durch emotionale Geschichten zum Denken angeregt. Wir als Klasse können einen Besuch in der Gedenkstätte nur weiterempfehlen.

Für Interessierte:
https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/service/kontakt/


Texquelle: Leonie N. und Lena L. aus der Klasse 10

 

Willkommen, liebe Erstklässler!

August 2019 - Am Mittwoch, 14. August 2019 haben wir unsere Erstklässler in der Arnesboken-Schule freudig empfangen. Die 3. Klassen haben zu diesem feierlichen Anlass ein Piraten-Musical einstudiert und aufgeführt.

2019-08-einschulung-gs-1

2019-08-einschulung-gs-4

2019-08-einschulung-gs-2

2019-08-einschulung-gs-5

 

2019-08-einschulung-gs-3

2019-08-einschulung-gs-6

Fotoquelle: Ho
Textquelle: LF

Wir haben eine neue Schulleitung !

August 2019 - Nachdem wir unsere Schulleitung Frau Millenet und Frau Klusmann am 26. Juni 2019 in den wohlverdienten Ruhestand mit einem großen Abschiedsfest verabschiedet haben, freuen wir uns verkünden zu können, dass wir bereits eine neue Schulleitung mit Herrn Nesemann (Rektor) und Frau Möbius (stellvertretende Schulleiterin) bei uns begrüßen dürfen. Wir wünschen uns allen eine gute Zusammenarbeit!

2019-nesemann-sl
Herr Nesemann


SL-moebius-2019

Frau Möbius




   Textquelle: LF
   Fotoquelle: Ho

Infos zur ersten Schulwoche im neuen Schuljahr 2019/20

August 2019 - Am Montag, 12.08.19 ist von der 2. bis zur 5. Stunde Klassenlehrerunterricht.
Von Dienstag bis Freitag findet jahrgangsweise eine Projektwoche statt, in der Grundschule von der 2. bis zur 5. Stunde und in der Gemeinschaftsschule von der 1. bis zur 5. Stunde.

Textquelle: LF

 

 

Karte

Arnesboken-Schule 
Grund- und Gemeinschaftsschule mit Förderzentrum

Gartenweg 8a · 23623 Ahrensbök

 

Telefon

Tel 04525 64267 - 0
Fax 04525 64267 - 30

 

Logo Arnesboken Schule

 

© 2015 Arnesboken-Schule / Impressum / Datenschutz  / Sitemap

Design / Programmierung / cms:  www.froh-werbung.de

CMS WebDesk r - opener

CMS WebDesk r (c) Trawenski IT-Dienstleistungen